Blickfang Nord

Amadeu-Antonio-Stiftung über das “weiße Problem”

Amadeu-Antonio-Stiftung über das “weiße Problem”

Deutschenfeindlichkeit stößt in großen Teilen des deutschen Linksliberalismus und der Linken auf breite Unterstützung. Ein aktuelles Beispiel ist Anetta Kahane, die Leiterin der in Berlin ansässigen “Amadeu Antonio Stiftung” (gefördert u.a. von der US-amerikanischen Ford Foundation und dem bundesdeutschen Familienministerium), die sich nach eigenen Angaben dem Kampf gegen “Rassismus und…

View On WordPress

Das große NSU-Zeugensterben geht weiter

Das große NSU-Zeugensterben geht weiter

V-Mann Corelli tot aufgefunden. Der siebte Zeuge ist damit tot… COMPACT lässt sich nicht einschüchtern und recherchiert weiterl!

Er war vielleicht der wichtigste V-Mann im NSU-Komplott: “Corelli” finanzierte mit seinem V-Mann-Salär in Höhe von 180.000 Euro den Aufbau des KuKluxKlans in der Gegend von Schwäbisch Hall – aus diesem Sumpf führen Spuren zum Kiesewetter-Mord. Und er finanzierte ein…

View On WordPress

Polizei vollkommen geschockt! – Wenn Gerichte wirklich Recht sprechen

Polizei vollkommen geschockt! – Wenn Gerichte wirklich Recht sprechen

Lang zog sich das Verfahren wegen der Untersagung unserer Schulung in Gera hin. Begonnen hatte alles am 7. April 2013 gegen 11.00 Uhr – das heißt – eigentlich schon gegen 8.35 Uhr, aber das wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Dazu jedoch später mehr.

Ein kurzer Rückblick:
Am 7. April 2013 wollten wir eine geplante Argumentationsschulung in Gera durchführen. Hierrüber informierten wir über…

View On WordPress

Kinderporno im Bundestag normal!

Kinderporno im Bundestag normal!

Wie weit sind unsre höchstbelastet und -bezahlten Parlamentarier abgerutscht? Daß sie in großem Ausmaße schwul, lesbisch und auf Knaben orientiert sind, von grün über schwarz, rot bis ehemals gelb, wissen wir ja schon. Auch daß sie diese demographie- und familienfeindlichen Lebensweisen schon Klein- und Vorschulkindern als normal und vorzüglich mit allen Mitteln einpauken wollen. Neu ist, daß auf…

View On WordPress

Achtung! Wahlbehinderung bei der Unterschriftensammlung für die Kommunalwahl!

Achtung! Wahlbehinderung bei der Unterschriftensammlung für die Kommunalwahl!

Unglaubliches spielt sich zur Zeit auf fast allen Thüringer Behörden ab. Wir werden massiv behindert, unsere Unterschriften zu sammeln und zwar von den Behörden selbst. Das geht bis zum Hausverbot für uns, heute in Mühlhausen! Bürger, die Ihre Unterschrift für die NPD abgeben wollen, werden beeinflusst oder falsche Listen vorgelegt! Man kommt sich vor wie in einem Drittweltland. Die Damen und…

View On WordPress

In den letzten Jahren gab es viel Streit und auch manchen Ärger, wenn der Jahrestag der Bombardierung von Nordhausen näher rückte. Nach dem Eklat (2012) bei der städtischen Gedenkveranstaltung vor zwei Jahren, bei der dem damaligen NPD Stadtrat Roy Elbert und einem Aktivisten der Aktionsgruppe Nordhausen, ein versuchter tätlicher Angriff auf die (ehemalige) Oberbürgermeisterin unterstellt wurde, führten die nationalen Bürger von Nordhausen vergangenes Jahr eine eigene Gedenkveranstaltung durch. Da aber auch die städtische Veranstaltung vor linken Störern nicht gefeit war und die Gedenkkultur in Nordhausen eher erbärmlich als ehrenhaft zu seien schien, entschlossen sich die Verantwortlichen den Dialog zu suchen.

In diesem Jahr trafen sich deshalb Vertreter von Parteien, Vereinen und auch der parteiungebundenen Nationalisten, um eine gemeinsame und vor allem würdevolle Gedenkkultur in Nordhausen zu etablieren. Daran nur wenig interessiert waren scheinbar einige linksextreme Teilnehmer, welche das Treffen rasch verließen, da ihnen der Dialog mit NPD und ungebundenen Nationalisten, einfach zu demokratisch und womöglich auch zu anständig und menschlich war. Die übrigen Vertreter der Stadtratsfraktionen und die nationalen Aktivisten berieten daraufhin allein, wie man in Nordhausen zukünftig agieren wolle und wie es möglich werden könne, dass möglichst viele Nordhäuser Bürger, sich mit der Art und Weise des Gedenkens identifizieren können. Das Resultat dieses Gespräches lies hoffen und die ersten Erfolge sollten nun am 69. Jahrestag der Bombardierung von Nordhausen zu sehen sein.

Am 03. April 2014 um 11.30 Uhr führten Aktivisten der Aktionsgruppe Nordhausen eine Mahnwache vor der Gedenkstele am Nordhäuser Rathausplatz durch. Schweigend mit Transparenten und Fahnen machten sie auf den schrecklichen Jahrestag aufmerksam und mahnten zum Gedenken an die, durch den Bombenterror ermordeten, Frauen, Kinder und Greise. Nach einer halben Stunde war die Mahnwache schon beendet, denn es sollte nur den Auftakt für die neue Gedenkkultur darstellen, die in Nordhausen Einzug halten soll.

Gegen 16 Uhr trafen sich dann zahlreiche Nordhäuser Bürger zu einem Trauermarsch. Organisiert von verschiedenen Vertretern der örtlichen Politik und Kultur und offen für alle, welche sich am anständigen Gedenken beteiligen wollen. Auch hier war daher selbstverständlich die Aktionsgruppe Nordhausen mit einigen Teilnehmern vertreten.

An sich kann der Jahrestag als erfolgreicher Gedenktag gewertet werden, welcher endlich im Zeichen der Ermordeten und nicht irgendwelcher politischer Interessengruppen stand. Einzig wirklich zu bemängeln ist, dass eine Sanierungsmaßnahme der Gedenkstele am Vormittag die eigentlich für diese Zeit geplante Kundgebung an der Stele nicht möglich machte. Diese wurde dann zwar von der Aktionsgruppe Nordhausen auf den nächsten Tag verschoben, jedoch sollte eine solche Sanierung doch eigentlich spätestens zu Beginn eines derartigen Jahrestages abgeschlossen sein, damit kein Bauzaun das ansonsten würdige Gedenken unnötig stören kann.

Mahnwache

Gedenkmarsch

Mahnwache & Neue Gedenkkultur In den letzten Jahren gab es viel Streit und auch manchen Ärger, wenn der Jahrestag der Bombardierung von Nordhausen näher rückte.
Zurück ins Mittelalter – wie man das Bildungsniveau erfolgreich senkt

Zurück ins Mittelalter – wie man das Bildungsniveau erfolgreich senkt

Was kommt dabei raus, wenn realitätsferne Politprofis, die von Pädagogik so viel verstehen, wie ein afrikanischer Ureinwohner von Teilchenphysik, anfangen Bildungspolitik zu machen? Nun, ich möchte nicht zu viel vorweg nehmen, nur eines sei schon jetzt angemerkt – es ist nicht besonders viel…

Ei, ei, ei – wir kochen Einheitsbrei!
Das neue, grandiose und revolutionäre Bildungskonzept, welches…

View On WordPress

Das von ZDF zensierte Interview mit Akif Pirinçci

„Islam gehört zu uns (Deutschland) wie die Reeperbahn nach Mekka“ Akif Pirinçci In der ZDF Mediatek wurde dieser Ausschnitt entfernt und somit zensiert…

Das von ZDF zensierte Interview mit Akif Pirinçci

„Islam gehört zu uns (Deutschland) wie die Reeperbahn nach Mekka“ Akif Pirinçci In der ZDF Mediatek wurde dieser Ausschnitt entfernt und somit zensiert…

Verbote, Verbote, Verbote – Bla, Bla, Bla!

Verbote, Verbote, Verbote – Bla, Bla, Bla!

In Chemnitz wurden heute gleich drei nationale Gruppierungen verboten. Laut Berichterstattung mehrerer Medien sollen zahlreiche bewaffnete Beamte ein Vereinsgebäude in der Markersdorfer Straße gestürmt haben. Der staatlichen Repression zum Opfer fielen die Initiative “Raus in die Zukunft”, die NSC und die IG Stadtgeschichte, welche die jährliche Aktionswoche zur Bombardierung von Chemnitz am 5.…

View On WordPress

Lasst Wolfgang Fröhlich frei!

Lasst Wolfgang Fröhlich frei!

Dipl.-Ing. Fröhlich befindet sich mittlerweile im neunten Jahr der menschenrechtswidrigen Haft. Der Verfahrenstechniker engagierte sich bis zu seinem Parteiausschluss 1994 auf Kommunalebene für die FPÖ. Als deren Bezirksrat warnte er schon vor 20 Jahren vor den Gefahren einer multikulturellen Gesellschaft.

Wolfgang Fröhlich ist genauso wenig wie jemand von uns ein „Ausländerfeind“. Er ist…

View On WordPress

„Jungsturm – Kameraden“ - Fakten und Klarstellungen!

„Jungsturm – Kameraden“ – Fakten und Klarstellungen!

Zum Thema „Jungsturm – Kameraden“ CD. Ich halte die Geschichte diesmal für ziemlich transparent. Hat in erster Linie 2 Gründe. Zum einen sind die Kameraden einigen persönlich bekannt und man kann dort gerne nachhaken ob ich die vollmundige Behauptung; “den kompletten Gewinn in deren Rechtskampf zu stecken”, wahr mache oder ich dies einfach als billigen PR Vorwand nutze. Des weiteren ist es ein…

View On WordPress

Öffentliche Stigmatisierung von Schülerinnen im SBSZ

Öffentliche Stigmatisierung von Schülerinnen im SBSZ

Unglaubliche Vorgänge – welche einem modernen Leben in Deutschland unwürdig sind – fanden heute im SBSZ-Hildburghausen während der so genannten “Projekttage des Netzwerkes für Demokratie und Courage e.V. (NDC)” statt.

Unter dem vermeintlichen Deckmantel, den Jugendlichen die Aspekte von Demokratie, Diskriminierung und Rassismus aufzuzeigen, entlarvte sich das NDC, was sie sind – antidemokratische…

View On WordPress

Um die Selbstlosigkeit und die Opferbereitschaft gebührend zu ehren, machte sich eine Handvoll Aktivisten auf den Weg, um das Kriegerdenkmal in Nordhausen von Müll und Unrat zu befreien.Außerdem wollte man auf diesem Weg ein Zeichen setzen, gegen das zunehmende Desinteresse und die künstliche angezüchtete Verachtung für vergangene Generationen und all ihren Menschen.


Viel Zuspruch erhielten die Aktivisten von Spaziergängern, die aus dem Staunen nicht mehr herraus kamen, als man sie über die Hintergründe dieser Reinigungsaktion informierte.
Nach Beendigung der anerkennenden Aktion, entzündete man noch zwei Kerzen und gedachte den gefallenen Helden mit einer Gedenkminute .

 „Ehre, dem Ehre gebührt.“

„Ehre, dem Ehre gebührt.“

Denkmalpflege „Ehre, dem Ehre gebührt.“ Um die Selbstlosigkeit und die Opferbereitschaft gebührend zu ehren, machte sich eine Handvoll Aktivisten auf den Weg, um das Kriegerdenkmal in Nordhausen von Müll und Unrat zu befreien.Außerdem wollte man auf diesem Weg ein Zeichen setzen, gegen das zunehmende Desinteresse und die künstliche angezüchtete Verachtung für vergangene Generationen und all ihren Menschen.
Antifaschismus
Ein mutiges Zeichen gegen Faschismus: Empörte Wursthaarträger zeigen Stinkefinger gegen Rechts, das „Plakat“ der Antifa-Vertreter hingegen erscheint wie ein Selbstbekenntnis selbsternannter Minusseelen.

Ein mutiges Zeichen gegen Faschismus: Empörte Wursthaarträger zeigen Stinkefinger gegen Rechts, das „Plakat“ der Antifa-Vertreter hingegen erscheint wie ein Selbstbekenntnis selbsternannter Minusseelen.

Der Antifaschismusist ein Kampfbegriff des politisch linken Spektrums und eine Ideologie, die sich nach eigenem Verständnis „gegen Faschismus“ und mögliche faschistische Entwicklungen richtet. Da…

View On WordPress

5

Kein Volkstrauertag, sondern Heldengedenken! Heute gedenken wir all denen, die in treuer Pflichterfüllung für ihr Vaterland gefallen sind. All jenen, die heute als Verbrecher verunglimpft werden und doch nichts anderes taten, als ihr Land zu beschützen.

Heldengedenken! (2014) Kein Volkstrauertag, sondern Heldengedenken! Heute gedenken wir all denen, die in treuer Pflichterfüllung für ihr Vaterland gefallen sind.